ASR Audiosysteme Friedrich Schäfer
Produkte
Archiv

Accustic Arts
Advantage
Audio Agile
Audio Research
ASR Audiosysteme
Conrad Johnson
Dynaudio
Energy
KEF
Lamm Industries
McCormack
Mirage
NAD
PassLabs
ProAc
Rega
TacT
Verity Audio
WADIA Digital
Copyright Klaus Henkes Klangkozepte
Copyright opm - ralph ender

LAMM Industries ML 2

LAMM Industries ML 2 Der LAMM ML 2 ist der erste einer ganzen Reihe von sog. single-ended-Röhrenendverstärkern mit einer voll-geregelten Stromversorung. Sowohl in der Ausgangsstufe als auch in der Spannungsregulierung des LAMM ML 2 werden einzigartige Trioden eingesetzt, die sich durch hohe Stromlieferfähigkeit bei niedrigen Impedanzen auszeichnen. Die Verwendung dieser speziellen Trioden ermöglichte den Einsatz von Ausgangsübertragern mit einem sehr geringen Wicklungsverhältnis. Daraus resultierend, erreichen die ML 2 - sogar im Vergleich zu den fortschrittlichsten, modernen Röhrenverstärkern - sowohl einen erweiterten Frequenz-Decade-Faktor, als auch eine deutlich verminderte durchsickernde Induktanz.

Der LAMM ML 2 wurde vom Design And Engineering Committee als eines der innovativsten Produkte des Jahres in der Kategorie "High End Geräte" ausgewählt. Der ML 2 ist der erste single-ended-Röhren-Endverstärker am Markt, der mühelos in der Lage ist, das gesamte Audio-Frequenzspektrum, die Spektralbalance und die harmonischen Strukturen der aufgezeichneten Musik mit fast 100%iger Genauigkeit wiederzugeben. Durch einige einzigartige Details im Schaltungsaufbau der LAMM ML 2 kann der Verstärker eine dreidimensionale Klangbühne ohne jegliche Limitierungen wiedergeben, gleichzeitig wird die außergewöhnliche Transparenz von wahrgenommener (Live-)Musik erhalten.

Durch den abgestimmten Einsatz von speziellen, nach LAMM Industries-Vorgaben gefertigten Ausgangsübertragern , einer einzigartigen Ausgangsstufe und der sehr stromlieferfähigen, voll-geregelten Stromversorgung ist der LAMM ML 2 mühelos in der Lage, jeden Lautsprecher mit genügend Leistung zu versorgen und dabei harmonische Strukturen und die Integrität des verstärkten Audiosignals zu bewahren. Obwohl am LAMM ML 2 (fast) jeder Lautsprecher betrieben werden kann, wird das volle Klangpotential der Endverstärker im Zusammenspiel mit sehr effizienten Lautsprechern (Wirkungsgrad >94dB) erzielt.

Durch Öffnungen in der Deckplatte des ML 2 können zwei spezielle Trim-Potentiometer bedient werden. An zwei Meßpunkten kann der Besitzer der LAMM ML 2 den aktuellen Spannungs- und Stromwert der Röhren im Ausgang mit Hilfe eines handelsüblichen Voltmeters bestimmen.

Ein Ziel während der Planungs- und Entwicklungsphase des LAMM ML 1 war die Verwendung moderner Technologie und Fertigunsprozesse in einem soliden Gehäuse, daß an die gute alte Röhren-Aera erinnern soll. Jeder einzelne LAMM-Verstärker wird in liebevoller Handarbeit mit höchstwertigen, aufeinander abgestimmten Bauteilen der Weltklasse hergestellt. Einige der verwendeten Bauteile: DALE Metallfilm-Widerstände (nach besonders anspruchsvollen Militärnormen bzgl. geringem Rauschen selektiert), ELECTROCUBE- und RÖDERSTEIN-Film-Kondensatoren, elektrolytische CORNELL DUBILIER- und UNITED CHEM-CON-Kondensatoren, HAMMOND Drosseln nach Militärnorm selektierte, langlebige Röhren mit geringem Rauschen, höchstwertige, vergoldete Lautsprecheranschlüsse und vergoldete XLR-Anschlüsse von NEUTRIC.

Auch bei der Entwicklung des Torodial-Transformators wurde mit äußerster Sorgfalt vorgegangen: der Transformator hat weder mechanischen Kontakt mit der Transformator-Abdeckung, noch mit dem Verstärkergehäuse. Durch die spezielle Aufhängung des Transformators werden auch die restlichen mechanischen Vibrationen komplett eliminiert. Diese aufwendige Entkoppelung des Transformators garantiert die absolut einzigartige Reinheit, Transparenz und extreme Auflösung des Verstärkers während der Wiedergabe.

Für die Schaltung des LAMM ML 2 sind einige Patentanmeldungen anhängig.


















Technische Daten der LAMM Industries ML 2
 
Produktbeschreibung: Class A-Mono-Röhrenendverstärker
Ausgangsleistung pro Kanal:


(mit gleichbleibendem Sinuston, von 20Hz bis 20kHz)
1 Watt (16/8/4 Ohm bei max. 0,7% THD)
18 Watt (16/8/4 Ohm bei max. 3,0% THD)
Maximale Ausgangsleistung pro Kanal:


(mit gleichbleibendem Sinuston,
1kHz bei max. 5% THD gemäß FTC)
21 Watt (16 Ohm)
20 Watt (8/4 Ohm)
Harmonische Verzerrungen (THD):

0,7% (bei 1 Watt, 20Hz bis 20kHz)
3,0% (bei 18 Watt, 20Hz bis 20kHz)
Ausgangsspannung:



(mit gleichbleibendem Sinuston, von 20Hz bis 20kHz)
24,00 Volt an 16 Ohm, entspricht 36 Watt
16,97 Volt an 8 Ohm, entspricht 36 Watt
12,00 Volt an 4 Ohm, entspricht 36 Watt
Maximale Ausgangsspannung:



(mit gleichbleibendem Sinuston, bei 1kHz)
25,92 Volt an 16 Ohm, entspricht 42 Watt
17,89 Volt an 8 Ohm, entspricht 40 Watt
12,65 Volt an 4 Ohm, entspricht 40 Watt
Ausgangsstrom:



(mit gleichbleibendem Sinuston, von 20Hz bis 20kHz)
1,5 Ampere an 16 Ohm, entspricht 36 Watt
2,12 Ampere an 8 Ohm, entspricht 36 Watt
3,00 Ampere an 4 Ohm, entspricht 36 Watt
Maximaler Ausgangsstrom:



(mit gleichbleibendem Sinuston, bei 1kHz)
1,62 Ampere an 16 Ohm, entspricht 42 Watt
2,24 Ampere an 8 Ohm, entspricht 40 Watt
3,16 Ampere an 4 Ohm, entspricht 40 Watt
Kleinsignal-Frequenzgang:

(bei 1 Watt an 16 Ohm)
3Hz bis 80kHz (- 3dB)
Frequenzgang:

(bei 18 Watt an 16 Ohm)
20Hz bis 20kHz (-3dB)
Slew Rate: 15 Volt/Microsekunde
Anstiegszeit: 2,5 Mikrosekunden
IM-Verzerrungen:

(bei 60Hz bis 7kHz, 4 : 1)
weniger als 8% von 1 bis 18 Watt bei 16/8/4 Ohm
Spannunsgsverstärkung: 21,9 +/- 2% oder 26,81 +/- 0,2dB
Dämfpungsfaktor:

9,5 +/- 0,7 (an 16 Ohm, von 20Hz bis 20kHz)
9,5 (an 16 Ohm, bei 1kHz)
Schaltungsaufbau:

Ausgangsstufe und voll-geregelte Stromversorgung in Röhrentechnik
Betriebsart: single-ended-Röhre
Eingänge:

je ein asymmetrischer non-inverting (RCA-) und non-inverting (quasi-) symmetrischer (XLR-)Eingang
Eingangsempfindlichkeit: 0,775 Volt RMS +/- 2% für 18 Watt an 16/8/4 Ohm
Eingangswiderstand: 41kOhm
Ausgang:
ein Paar Lautsprecherausgänge
Ausgangsimpedanz:


(von 80Hz bis 20kHz)
1,68 Ohm Ohm +/- 0,14 Ohm (typisch, bei 20Hz bis 20kHz)
1,68 Ohm (typisch, bei 1kHz)
Röhren:







im Verstärkerteil:
1x 12AX7/ECC83 in der ersten Verstärkungsstufe
1x 6N6P in der zweiten Verstärkungsstuge
1x 6C33C-B in der Ausgangsstufe
in der Stromversorgungsregelung:
1x 6AK5/5654 - Spannungsregelungsröhre
1x 6C33C-B - Spannungsregelungsröhre
1x 5651 Spannungsreferenzröhre
Einspielzeit:

min. 72 Stunden bei LAMM Industries
danach min. 150 Stunden
Stromversorgung:





100 bis 240 Volt, 50/60 Hertz
max. Netzschwankungen +/- 10%
ein Netztransformator pro Kanal, zwei Filterdrosseln, fünf verschiedene, separate Stromversorungen inkl. Hochstrom-Röhren-Regelung für die Ausgangsstufe
gründliche Spannungsfilterung durch spezielle RFI Netzfilter
Energiespeicher der Stromversorgung: ca. 160 Joule
Stromaufnahme: 300 Watt im Leerlauf und für 18 Watt an 16/8/4 Ohm
Sicherungen: 3 Ampere, träge bei 220/240 Volt-Versionen
2 Ampere, träge (im Gehäuse)
Ausstattung:









vergoldete RCA- und XLR-Eingangsbuchsen (an der linken Gehäuseseite)
vergoldete Lautsprecherausgänge, für Bananenstecker und Kabelschuhe geeignet
Ein-Aus-Schalter
Trim-Potentiometer 1: zur Einstellung der Spannung der Leistunggsröhren,
Trim-Potentiometer 2: zur Einstellung des Stroms der Leistungsröhren
Meßpunkt 1: zum Messen der Spannung der Leistungsröhren,
Meßpunkt 2: zum Messen des Stroms der Leistungsröhren
Abmessungen (B x H x T): 40,64 x 20,96 x 51,75cm
(zzgl. 2,38cm in der Tiefe inkl. Anschlüsse)
Gewicht:

30,84kg/Stück
42,64kg/Stück (in Versand-Holzkisten)
Besprechungen:
(nähere Infos unter
www.lammindustries.com)

Stereophile (USA) 07-2000, Sam Tellig
The Absolute Sound (USA), Ausgabe 118, 1999, Jonathan Valin
Ultimate Audio (USA) Ausgabe 3, Vol. 1, Frühjahr 1999, Lars Fredell
SoundStage! (USA) 03-1999, Lars Fredell
 
Klaus Henkes Klangkonzepte Produkte Kabel / Racks / Netzleisten / Basen Musik Referenz-Anlagen Links FAQ